DIE TAGEBÜCHER VON ADAM UND EVA

Die erste Liebesgeschichte der Welt von Mark Twain

Foto: Gottfried Schröder

Alle Beziehungsprobleme und Geschlechterquerelen haben ihren Anfang in der ersten großen Liebesgeschichte der Welt, der von Adam und Eva.

Karla Andrä und Jörg Stuttman bringen in szenischen Dialogen Passagen aus Twains hochkomischer Burleske „Die Tagebücher von Adam und Eva“ vors Publikum. Musikalisch wird der Abend begleitet von Stephan Holstein (Klarinette) und Josef Holzhauser (Gitarre).

Mark Twains fingierte Tagebücher erzählen nicht weniger als die unwahrscheinlichste Geschichte der Welt: Zwei Menschen begegnen sich und wachsen allen Widrigkeiten zum Trotz zusammen.